KiTa St. Christophorus Steinhausen: Fair - nachhaltig - gerecht


Geschäftsführer Detlef Müller überreicht das Zertifikat „fair – nachhaltig – gerecht“ an Kita-Leiterin Marianne Geschwinder.



KiTa St. Christophorus ist eine „faire Kita“
Einrichtung in Steinhausen erhält das neue Zertifikat des Projektes ‚fair – nachhaltig - gerecht‘ als erste katholische Kita im Hochstift

Büren-Steinhausen. „Fair, nachhaltig und gerecht“: Dafür steht die katholische Kita St. Christophorus in Steinhausen. Sie wurde jetzt vom Träger der Einrichtung als „Faire Kita“ ausgezeichnet und ist damit die erste im Hochstift, die dieses neue Zertifikat erhält. Das Zertifikat wird im Rahmen des Projektes „fair – nachhaltig - gerecht“ des Trägers verliehen.

„Mit Kindern und Familien unterwegs im Auftrag für Gottes Schöpfung!“ Dies ist ein wichtiges Anliegen der Katholische Kindertageseinrichtungen Hochstift gem. GmbH. Um die Themen fair, nachhaltig und gerecht in den Kitas umzusetzen, hat sie das niederschwellige, interne Zertifizierungsverfahren ins Leben gerufen. „Das ist ein ganz existentielles Thema, besonders mit Blick auf die Kinder“, sagt Detlef Müller, Geschäftsführer der Kath. Kita Hochstift gGmbH. „Als Christen haben wir den Auftrag, die Schöpfung zu bewahren.“

Ein halbes Jahr lang hat sich das zwölfköpfige Team um Leiterin Marianne Geschwinder mit verschiedenen Themen auseinandergesetzt, zu denen dann Standards in der Kita erarbeitet wurden. Die Oberbegriffe waren:

Fair (sozial): Gelebtes, faires und rücksichtsvolles Miteinander in der KiTa.
Nachhaltig (ökonomisch): Material, Energie und Wasser mit Bedacht und wirkungsvoll einsetzen und bleibende Veränderungen herbeiführen.
Gerecht (ökologisch): Die Kita setzt sich zum nachhaltigen Schutz und zur Erhaltung der Umwelt ein.

Zu den zahlreichen Projekten zwischen Januar und Juli gehörten unter anderem die Solibrot-Aktion, ein Secondhand-Basar, das Anlegen und Bewirtschaften eines Gemüse- und Blumenbeets und das Einüben von Strategien zur Müllvermeidung. Am Ende stand die offizielle Zertifizierung durch den Träger, die Geschäftsführer Detlef Müller persönlich vornahm.

"Sie haben sich intensiv mit den Themen auseinandergesetzt“, lobte er das Engagement aller Beteiligten. Als Faire Kita setze sich St. Christophorus engagiert für die Schöpfung mit ein: „Nachhaltigkeit und ein fairer Umgang mit Ressourcen und Anderen ist Ihnen wichtig. Dies wurde nicht nur erarbeitet, es wird durch das Team, die Kinder und die Familien auch gelebt."

An der Feier nahmen rund 200 Gäste teil. Die Zertifizierungsfeier startete mit einem Wortgottesdienst, in dem auch ein Tanz des Sonnengesang von Franz von Assisi aufgeführt wurde. Anschließend gab es für alle Familien der Kita Reibekuchen, Folienkartoffeln und Stockbrot. Eingeladen waren auch die Großeltern und weitere Familienmitglieder sowie die Kinder, die im Sommer die Einrichtung verlassen hatten, und die Krabbelgruppe.

Mit dem Schild im Eingangsbereich zeigt die Kita nun nach innen und außen, dass sie Teil von Gottes Schöpfung ist und dass die pädagogischen Fachkräfte diese Themen praktisch in die Arbeit mit den Kindern einbinden und leben. Leiterin Marianne Geschwinder betont: „Wir haben das die ganzen Jahren schon gelebt – jetzt haben wir auch eine offizielle Bestätigung.“ Sich dafür einsetzen, diese Welt für die Kinder zu erhalten, das sei „das absolute Thema“ einer katholischen Kita.

Kath. Kindertageseinrichtungen Hochstift gem. GmbH



Der Pastoralverbund Büren freut sich mit den Kindern, Erzieherinnen und Eltern der KiTa St. Christophorus Steinhausen über diese Auszeichnung und gratuliert sehr herzlich.
Wir bedanken uns beim Team der KiTa um Leiterin Marianne Geschwinder für den Einsatz im Rahmen dieser Zertifizierung und sind dankbar über das Engagement für die Schöpfung, für Nachhaltigkeit und einen fairen Umgang mit Ressourcen.
 







Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
09:47:00 03.10.2018