"Tag der Weihejubilare im Erzbistum": Herzlichen Glückwunsch Pfarrer i.R. Josef Kersting aus Brenken


Anlässlich ihres 50-, 55-, 60- oder 65-jährigen Weihejubiläums waren 26 Priester des Erzbistums
Paderborn nach Paderborn gekommen, um gemeinsam mit Erzbischof Hans-Josef Becker den
„Tag der Weihejubilare“ zu begehen
Mit dabei: Pfarrer i. R. Josef Kersting aus Br
enken (letzte Reihe, 3. v. r.)

Paderborn, 29. Oktober 2018. Sechsundzwanzig Priester des Erzbistums Paderborn kamen am Montag zum „Tag der Weihejubilare“ in Paderborn zusammen und blickten dabei auf 50, 55, 60 oder 65 Jahre ihres priesterlichen Dienstes zurück. Weihbischof Hubert Berenbrinker, Bischofsvikar für die Begleitung der Ruhestandsgeistlichen, hatte die Priester der Weihejahrgänge 1953, 1958, 1963 und 1968 dazu eingeladen. Im Hohen Dom feierte Erzbischof Hans-Josef Becker mit den Jubilaren einen Dankgottesdienst. „Menschen aufzurichten und nicht klein zu machen, das ist für mich eine wichtige Charakteristik der priesterlichen Existenz“, sagte Erzbischof Becker in seiner Predigt.      

Der Wunsch und die Leidenschaft, Gottes Nähe und sein Mitleid in der Welt spürbar werden zu lassen, Menschen aufzurichten, sie ins Offene und Weite zu führen und sie nicht ihren Ängsten und Sorgen zu überlassen, erfülle zahlreiche Priester bereits beim Empfang des Weihesakramentes, führte Erzbischof Becker in seiner Predigt aus. Wer nah an den Menschen sei, mitten unter ihnen, ahme in seinem priesterlichen Dienst Jesu nach, stehe in seiner Nachfolge. Zu den Weihejubilaren sagte Erzbischof Becker: „Ich möchte Ihnen in dieser Stunde noch einmal ausdrücklich ‚Danke‘ sagen für Ihren langjährigen priesterlichen Dienst.“ Zugleich bat der Paderborner Erzbischof die Weihejubilare, den Weg des Erzbistums Paderborn in die Zukunft und auch seinen bischöflichen Dienst durch das Gebet zu begleiten. 

Stärken wir uns im tätigen Dienst an den Menschen und an der Welt gegenseitig den Rücken, damit wir dadurch andere und auch uns selbst mit Gottes Hilfe aufrichten. Das ist sicher keine Frage des Alters und von Dienstjahren“, sagte Erzbischof Becker zum Abschluss seiner Predigt. Weihbischof Berenbrinker begrüßte die Weihejubilare zu Beginn des Dankgottesdienstes im Hohen Dom. Erzbischof Hans-Josef Becker zelebrierte die Heilige Messe, Weihbischof Hubert Berenbrinker sowie einige der Weihejubilare konzelebrierten. In seiner Begrüßung erinnerte Weihbischof Berenbrinker auch an die mittlerweile verstorbenen Mitglieder der jeweiligen Weihejahrgänge: „Unsere Gedanken und Gebete sind heute auch bei denen, die ihren irdischen Lebensweg abgeschlossen haben: Aus dem Weihejahrgang 1953 sind mittlerweile 43 Priester verstorben, aus dem Weihejahrgang 1958 sind es 24 Mitbrüder, aus dem Weihejahrgang 1963 verstarben bereits 15 Priester und aus dem Weihejahrgang 1968 sind 8 Mitbrüder verstorben.“  

Im Anschluss an den Gottesdienst nutzten die Weihejubilare den weiteren Vormittag zur Begegnung mit Erzbischof Hans-Josef Becker und zum gegenseitigen Austausch. Dafür trafen sie sich im Hotel Aspethera. Der von Weihbischof Berenbrinker als Bischofsvikar des Erzbistums Paderborn für die Begleitung der Ruhestandsgeistlichen verantwortete „Tag der Weihejubilare“ fand mittlerweile zum siebten Mal statt.

Den Gottesdienst im Hohen Dom zu Paderborn feierten gemeinsam mit Erzbischof Hans-Josef Becker und Weihbischof Hubert Berenbrinker (Weihejahr in Klammern): Pfarrer i. R. Geistlicher Rat Peter Hellersberg aus Bad Lippspringe (1968), Monsignore Dr. Lothar Schlegel aus Castrop-Rauxel (1968), Pfarrer i. R. Reinhard Albersmeier aus Lippstadt (1968), Pfarrer i. R. Geistlicher Rat Rudolf Thiele aus Salzkotten (1958), Monsignore Dr. Konrad Schmidt aus Sundern (1968), Pfarrer i. R. Geistlicher Rat Ludger Grewe aus Brakel (1968), Pfarrer i. R. Geistlicher Rat Hermann-Josef Klöpper aus Schloß Holte Stukenbrock (1958), Pfarrer i. R. Hans-Jürgen Wollweber aus Lennestadt (1968), Pfarrer i. R. Geistlicher Rat Johannes Kulik aus Moringen (1963), Pfarrer i. R. Geistlicher Rat Bruno Lange aus Paderborn (1953), Pfarrer i. R. Alfons Wiegel aus Dortmund (1958), Pfarrer i. R. Norbert Mania aus Paderborn (1968), Direktor i. R. Josef Werth aus Delbrück (1958), Dr. Gotthard Fuchs aus Wiesbaden (1963), Pfarrer i. R. Geistlicher Rat Reinhard Rohwetter aus Bielefeld (1963), Pfarrer i. R. Ulf Doppelfeld aus Werne (1968), Pfarrer i. R. Josef Sickart aus Iserlohn (1958), Pfarrer i. R. Geistlicher Rat Josef Eickhoff aus Holzwickede (1963), Pfarrer i. R. Geistlicher Rat Eugen Speckenmeyer aus Castrop-Rauxel (1968), Pfarrer i. R. Geistlicher Rat Hubert Nitsche aus Borchen (1958), Pfarrer  i. R. Heinrich Kaupmannsenneke aus Paderborn (1963), Pastor i. R. Dr. Pierre Nguyen Trong Quy aus Herne (1958), Pfarrer i. R. Geistlicher Rat Josef Kersting aus Büren (1963), Pfarrer i. R. Heinrich Schreckenberg aus Dortmund (1958), Pfarrer i. R. Friedhelm Geißen aus Soest (1968).

pdp (Pressedienst Paderborn)

 



Der Pastoralverbund Büren gratuliert Pfarrer i. R. Geistlicher Rat Josef Kersting aus Brenken sehr herzlich. Wir wünschen ihm weiterhin gute Gesundheit und Gottes Segen.
 



 


Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
08:58:00 30.10.2018