Dankeschön und Veränderungen

Am Mittwoch, 15. November, hatten Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand zum Ehrenamtstag in das Dorfgemeinschaftshaus eingeladen, der finanziell vom Erzbistum Paderborn gefördert wurde. An diesem Abend dankten Pfarrer Christoph Severin, Reinhard Herbst vom Kirchenvorstand und Eva-Maria Wellen vom Pfarrgemeinderat allen ehrenamtlich Aktiven der Pfarrgemeinde Weiberg/Barkhausen für ihr Engagement. Sie machten deutlich, dass jede und jeder Einzelne wichtig ist, egal in welchem Bereich und zeitlichem Umfang man sich einbringt. Denn nur so lebt eine Pfarrgemeinde. Besonders geehrt wurden an diesem Abend Frau Irene Maschkio und Frau Marilies Dahlhoff, die beide auf 50 Jahre Lektorendienst in der Pfarrkirche St. Birgitta zurückblicken können, und Frau Marianne Kluge, die seit vielen Jahren verschiedenste Dienste für die Kapelle in Barkhausen versieht.

Bei dieser Gelegenheit dankte Pfarrer Severin besonders dafür, dass auch die Veränderungen, wie sie bei der Gemeindeversammlung im Juni angekündigt wurden, mitgetragen werden. Mit dem Verkauf des Pfarrhauses zum 30. November wird dort nun eine junge Weiberger Familie einziehen, die die Pfarrgemeinde an dieser Stelle herzlich willkommen heißt.

Wie bereits berichtet, wird Pater Francis glücklicherweise noch zwei weitere Jahre in unserem Pastoralverbund tätig sein. Für diese Zeit wird er nun eine Wohnung in Steinhausen beziehen. Und so war dieser Abend auch ein „kleiner Abschied“ von Pater Francis aus Weiberg. Trotz des Umzuges wird sein seelsorglicher Schwerpunkt weiterhin im Süden des Pastoralverbundes sein.

Foto: Eva-Maria Wellen