HEGENSDORF - St.Vitus

Pfarrkirche

Pfarrkirche

Patronat
St. Vitus

Patronatsfest
15. Juni

Adresse
Hauptstraße 26, 33142 Büren-Hegensdorf


Das Alter der Kirche, die erstmals 1353 erwähnt wird, lag lange im Dunkeln. Schon früher hatte man vermutet, dass die heutige Kirche nicht die ursprüngliche Kirche ist. Der Chorraum, das Mittelschiff und der Turm stammen aus verschiedenen Zeitepochen. Über das Jahr der Erbauung gibt es keine Aufzeichnungen. Einzige Anhaltspunkte über den Bauzeitpunkt sind der Schlussstein am Kreuzgewölbe und ein Steinmetz-Zeichen an einem Sockel des Deckengewölbes. Der Schlusstein trägt das Wappen des Paderborner Fürstbischofs Simon III. zu Lippe, der von 1463 bis 1498 residierte.
Ein gleiches Steinmetz-Zeichen, wie das in der Hegensdorfer Kirche, findet man auch in der Lichtenauer Pfarrkirche, die nachweislich im Jahre 1484 umgebaut wurde.
Diese beiden Hinweise lassen darauf schließen, dass die Kirche seit 1480 ihr heutiges Erscheinugsbild hat. Der Turm wurde 1736 erbaut.

Als Pfarrer Johannes Arens 1997/98 die Innen- und Außenrenovierung der Pfarrkirche veranlasste, kamen neue Hinweise zur Bausgeschichte zu Tage.
Für die Zurücksetzung des Hochaltars und die Anlage eins Heizungsschachtes wurde der Fußboden aufgenommen. Bei Erdarbeiten im Chorraum und unter dem Turmbogen stieß man auf alte Fundamente, die von Archäologen untersucht wurden.
Pfarrer Arens schrieb am 27. September in das Pfarrblatt: "Die Grabungen der wissenschaftlichen Mitarbeiter des Museums für mittelalterliche Archäologie Dr. Otfried Ellinger und Dr. Sven Spiong haben nach vorläufigen Einschätzungen etwa 1000 Jahre Baugeschichte geklärt."

Die Gründung der Pfarrei St. Vitus wird etwa für das Jahr 980 angenommen. Am Anfang könnte eine kleine Kapelle gestanden haben. Gesichert sind nun drei Kirchenbauten, die mit einem Teil ihrer aufstehenden Mauerwerke in der heutigen Kirche enthalten sind.

Pfarrheim

Pfarrheim

Halieth 2
33142 Büren-Hegensdorf

Ansprechpartner

Ansprechpartnerin Seelsorge



Gemeindeteam

Henrik Lummer


Kirchenvorstand
- Vorsitzender Pfarrer Peter Gede
- 1. stellvertretender Vorsitzender und Geschäftsfüher: Lucia Linnemann


Pfarrsekretärin
Weiberg: Ingeborg Elend

Ehrenamtskonzept

Rückblick Gemeindeversammlung am 6. September 2017

Für den 6. September 2017 hatte der Pfarrgemeinderat Hegensdorf alle Interessierten zur Gemeindeversammlung eingeladen. An dem Abend wurde das Ehrenamtskonzept, mit dem in den nächsten Jahren neue Wege der Beteiligung eingeschlagen werden sollen, vorgestellt und diskutiert. Der wesentliche Kern dieses Konzeptes liegt darin, dass jede bzw. jeder eingeladen ist, einzelne Teilaufgaben zu übernehmen, für die er sich engagieren möchte, um so das kirchliche Leben im Dorf zu gestalten. Die anfallenden Aufgaben sind demnach projektbezogen und haben eine unterschiedliche Ausrichtung.

Im Rahmen des Abends kam der Wunsch auf, die einzelnen Aufgaben noch einmal für alle Interessierten zugänglich zu machen und die Art und dem Umfang der Projekte darzustellen. Diese Auflistung liegt mittlerweile hinten in der Kirche für jeden einsichtig aus. Ebenfalls kann über die Homepage des Pastoralverbundes darauf zugegriffen werden.

Darüber hinaus wurde auch das weitere Vorgehen vereinbart: Am Sonntag, 15. Oktober 2017 waren alle Interessierten im Anschluss an das Hochamt um 10:30 ins Pfarrheim eingeladen. Dort bestand noch einmal die Möglichkeit zum Austausch.

Wer sich für einzelne Aufgaben interessiert, kann sich dann melden.

Der Pfarrgemeinderat bedankt sich sehr herzlich für das Interesse an dem neuen Konzept!

Ehrenamtskonzept zum Download

Spendenkonto

Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten
DE57 4726 1603 0207 1179 01