Archiv

Musiken im Advent

Musiken im Advent

Zur Ersten Musik im Advent 2021 spielte das Duo Kirchhof aus Weilburg.

Lutz Kirchhof zählt zu den bedeutensten Lautenisten der Gegenwart. In Dresden gründete er 2000 das FESTIVAL DER LAUTE, welches das größte Lautenfestival der Welt wurde. Seine Frau Martina Kirchhof hat in jahrelanger Konzerttätigkeit auf der Viola da Gamba eine außergewöhnliche Verzierungstechnik entwickelt, die mit hoher Virtuosität und feiner rhythmischer Präsenz ihrer tänzerischen Musik eine besondere Intensität verleiht.

Mit der ausdrucksvollen Musik für Laute und Viola da Gamba wurden die Besucher der Geistlichen Abendmusik in eine fantastische Traumwelt innerer Wahrnehmungen und Empfindungen entführt.

Wir sagen euch an den lieben Advent

Veni redemptor gentium


1. Bürener Museumsnacht

1. Bürener Museumsnacht

Einmal im Jahr alle Kultureinrichtungen bis in den späten Abend hinein zu öffnen, ist das Bemühen vieler Städte deutschlandweit.
In Büren war es erstmals am 5. November 2021 soweit. Am Freitag nach Allerheiligen wurde in Bürener Mühlen und Museen, Kirchen und Kapellen die Nacht zum Tag.
Die 1. Bürener Museumsnacht wurde mit Sonnenuntergang feierlich von allen Kirchtürmen herab eingeläutet.
Ab 17 Uhr informierten Stadtmarketing und Heimatverein im Bürgersaal wo und wann etwas stattfand.

Der Pastoralverbund Büren, die Kantorei St. Nikolaus und die beiden Stadtführerinnen Agnes Ising und Angela Thieleke luden darüberhinaus zu einem (kirchen)musikalischen Stadtrundgang ein, bei dem zu jeder vollen Stunde Geschichte und Musik einen KirchenRaum zum KlangRaum werden ließ:

17 Uhr in der Pfarrkirche
barocke Orgelmusik und romantische Klaviermusik
mit Stephan Wenzel & Carla Scharfen

18 Uhr in der Sakramentskapelle
spanische Gitarrenklänge von Bernd Körner

19 Uhr in der Jesuitenkirche
Sabrina & Fiacre Nsanzabandi lassen Saxophon und Gitarre erklingen

20 Uhr in der Kreuzkapelle auf dem Kapellenberg
Abendgesänge des Vokalensembles der Kantorei

21 Uhr in der Jesuitenkirche
Nach(t)Impuls von Pater Francis und AusKlang mit FineArt


Kopf hoch ... zu den Sternen

Kopf hoch ... zu den Sternen

So hieß eine Reihe mit der Msgr. Ullrich Auffenberg, Sängerin Carla Scharfen und Kantor Stephan Wenzel zu Beginn einer jeden Woche - in dieser sonst so begegnungsarmen Osterzeit - Mut machten.

In einer Kombination von Lesungen aus dem neu erschienenen Buch „Kopf hoch, sonst siehst Du die Sterne nicht“ und musikalischen Beiträgen fand dieses wortstarke & klangvolle Format von Montag, dem 12. April bis zum 17. Mai 2021 wöchentlich jeweils um 19:30 Uhr in der Jesuitenkirche zu Büren statt.

„Nur raue Wege führen zu den Sternen.“ So lautet sinngemäß ein Wort von Seneca. Dass am Ende das Licht steht, mag das Leben in dieser Pandemiezeit auch noch so rau sein, diese segensreiche Osterbotschaft kam an diesen Abenden zum Klingen.