Nikolaus.konkret

Rückblick Nikolaus-Tag 2023

Von morgens bis abends war der Nikolaus an seinem Tag, dem 6. Dezember, in der St. Nikolaus-Gemeinde unterwegs.

Er feierte mit den Kindern der Grundschulen zwei Gottesdienste und besuchte die Mitarbeitenden sowie die Kundinnen und Kunden der Speisekammer. Unter dem Motto „Nikolaus.konkret. In Büren füreinander da sein“ hatten Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen Tüten mit Lebensmitteln gepackt. 200 Tüten konnten – mit tatkräftiger Hilfe des Pastoralteams – als Geschenk am Nikolaus-Tag verteilt werden.

Anschließend war Zeit für eine Stippvisite im Rathaus bei Bürgermeister Burkhard Schwuchow. Auch Geschenke für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung hatte der Nikolaus im Gepäck.

Nachmittags erfreute der Patron Bürens die Gäste des Kaffeetrinkens im Pfarrheim. Besonders fasziniert von ihm waren die Kindergartenkinder der Kita Don Bosco und der Kita St. Josef, die dort Adventstänze aufführten.

Beim Festhochamt am Abend in der Pfarrkirche wies Monsignore Dr. Tuszynski darauf hin, dass vom heiligen Bischof Nikolaus nicht seine Predigten seit Jahrhunderten im Gedächtnis geblieben seien, sondern seine guten Taten, die immer noch weitererzählt werden. Mit diesen Taten und Wundern, die von der Gottes- und der Nächstenliebe des Heiligen sprechen, als Vorbild wurde der Nikolaus an seinem Patronatsfest in Büren sehr konkret!

Die Finanzierung dieses Tages wurde unterstützt durch die großzügigen Spenden aus der "Nikolaus.konkret"-Aktion sowie durch Förderungen von Seiten des Erzbistums und des Bonifatiuswerkes.

Schul-Gottesdienst

Schul-Gottesdienst


Speisenkammer

Speisenkammer

Kaffeetrinken am Nachmittag

Kaffeetrinken am Nachmittag


Kaffeetrinken am Nachmittag


Kaffeetrinken am Nachmittag


Besuch beim Bürgermeister














Vorbereitungen für den Nikolaustag

200 Tüten mit Lebensmitteln werden Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen am Nikolaus-Tag in der Speisekammer an bedürftige Menschen verteilen. Im Vorfeld fand ein Wettbewerb statt, bei dem Kleingruppen je 20 € bekommen haben und damit einkaufen gegangen sind. Was bekomme ich für 20 €? Wie kann ich möglichst viel haltbare Lebensmittel mit dem Geld kaufen?

Im Pfarrheim haben die Gruppen ihre Einkäufe vorgestellt. Ingrid Bischof, Leiterin der Speisekammer, hat mit den Jugendlichen besprochen, was sich besonders gut zum Verteilen eignet. Wer gewonnen hat, wird demnächst in einem besonderen Rahmen bekannt gegeben.

Die vom Gewinnerteam ausgesuchten Produkte werden nun wiederum von Schülerinnen und Schülern eingekauft, verpackt und am 6. Dezember verteilt. Hierfür werden die Geldspenden an „Nikolaus.konkret. In Büren füreinander da sein“ verwendet. Beteiligt sind Schülerinnen und Schüler des Liebfrauen- und Mauritiusgymnasiums, der Gesamtschule Büren und des Ludwig-Erhard-Berufskollegs. Schon jetzt ein großes Dankeschön für den Einsatz im Sinne des heiligen Nikolaus!

Mit dem heiligen Bischof Nikolaus hat die Gemeinde einen sehr bekannten und beliebten Pfarrpatron. Weit über kirchliche Kreise hinaus ist sein Name Anfang Dezember in aller Munde. Der Heilige steht mit seinem Leben und Wirken für die Grundwerte des christlichen Glaubens: aus der Liebe zu Gott und Christus zu leben und diese Liebe an andere weiterzugeben.

Das Fest des Heiligen wird in der St. Nikolaus-Gemeinde am 6. Dezember einen ganzen Tag lang mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen gefeiert (Tagesablauf siehe Plakat).

Bischof Nikolaus ist ein Beispiel für Nächstenliebe, fürs (heimliche)Schenken und Teilen, für die Sorge für Bedürftige und für Hilfe in der Not. In der Stadt Myra hat er den Menschen, die in Not waren, ganz konkret geholfen. Den armen Schwestern, den Hungernden, den Gefangenen.

Nikolaus.konkret 2023 in Büren heißt, gerade in der Adventszeit vor Ort etwas für die Menschen zu tun, die nicht unbeschwert im Supermarkt allerlei Delikatessen für Weihnachten einkaufen können. Mit Ihrer Spende kaufen Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen Lebensmittel ein, die sie am 6. Dezember in der Speisenkammer verteilen.

Am Nikolaus-Tag können sich alle als Beschenkte erlebt: Diejenigen, die etwas für andere tun, genauso wie diejenigen, denen geholfen wird.

Spendenmöglichkeit